zum Inhalt springen

Allgemeine Informationen

Wer an unserem Seminar eine Bachelorarbeit schreiben möchte, dem empfehlen wir den vorherigen Besuch der Veranstaltung „Versicherungsmanagement“ (Teilmodul "Financial Institutions") und/oder unser Bachelorseminar. Hier werden die grundlegenden Kenntnisse für unseren Themenbereich vermittelt.

Die Vergabe von Bachelorarbeiten erfolgt zentral über KLIPS. ( Hinweise zur zentralen Vergabe von Bachelorarbeiten)

Bachelorarbeiten seit 2014

Hier veröffentlichen wir eine Auswahl der an unserem Seminar abgeschlossenen Bachelorarbeiten. Diese Liste kann lediglich als Orientierung dienen.

 

  • Die Marktdurchdringung von Mikrokrankenversicherungen in ausgewählten afrikanischen Entwicklungsländern

  • Die betriebliche Altersversorgung in Deutschland: Vor- und Nachteile der Durchführungswege
  • Neue Wege in der Altersversorgung – Umkehrhypothek und Leibrente
  • Liquiditätsmanagement in der Schaden- und Unfallversicherung: Ein Literaturvergleich
  • Einfluss von InsurTechs auf den deutschen Versicherungsvermittlungsmarkt
  • Die Grenzen der Versicherbarkeit von Überschwemmungsrisiken und Möglichkeiten diese abzusichern
  • Systemische Risiken im Versicherungssektor – Der Fall AIG
  • Der demographische Wandel und die Gesundheitsausgaben - Auswirkungen auf die Beitragskalkulation der Privaten Krankenversicherung
  • Ausstieg aus dem klassischen Lebensversicherungsgeschäft
  • Der Einfluss der religiösen Überzeugung auf die Nachfrage nach Mikrotakaful
  • Grenzen der Versicherbarkeit von Naturkatastrophen: Eine Analyse am Beispiel von Hurrikan Risiken in Florida
  • Marktpotenzial von Mikroversicherungen in entwickelten Ländern am Beispiel des US-amerikanischen Krankenversicherungsmarktes
  • Unisex-Tarife in der privaten Krankenversicherung
  • Telematik-Tarife in der Kfz-Versicherung und in der privaten Krankenversicherung
  • Einfluss von InsurTechs auf den deutschen Versicherungsvermittlungsmarkt
  • Die Versicherbarkeit von Cyber-Risiken und deren Absicherung auf dem Versicherungsmarkt
  • Grenzen der Versicherbarkeit: Eine Analyse am Beispiel der Elbeflutkatastrophe von 2002
  • Versicherbarkeit von schweren Unwettern in Deutschland am Beispiel von Konvektionsgewittern
  • Einflussfaktoren auf den Aktienkurs von Versicherungsunternehmen: Theorie und Praxis
  • Kapitalanlagepolitik von deutschen Lebensversicherungsunternehmen in der Niedrigzinsphase
  • Inhalt und Auswirkungen des Lebensversicherungsreformgesetzes mit Fokus auf den Umgang mit Bewertungsreserven
  • Mikroversicherung - Wetter-Indexversicherung in Indien
  • D&O-Versicherung und Managerhaftung
  • Überblick über den Managementprozess von Piraterierisiken
  • Kundenzufriedenheit als Kriterium für Beratungsqualität in der Versicherungsvermittlung
  • Die Bedeutung von Naturkatastrophen für Versicherungsunternehmen und die damit verbundene zunehmende Relevanz von Naturkatastrophenmodellen
  • Neuartige Rentenversicherungsprodukte als Reaktion auf die anhaltende Niedrigzinsphase
  • Vergleich von CAT-Bonds mit der traditionellen Rückversicherung aus Sicht eines Versicherungsunternehmens unter Betrachtung von nordamerikanischen Naturkatastrophenrisiken
  • Grenzen der Versicherbarkeit des Tsunami-Risikos in Japan
  • Der Swiss Solvency Test: Grundlagen und kritische Würdigung
  • Das operationelle Risiko von Versicherungsunternehmen - Eine Analyse der Risikoberichterstattung
  • Auswirkungen der europäischen Zinspolitik auf die Überschussbeteiligung deutscher Lebensversicherer
  • Das Kapitalanlagerisiko von Versicherungsunternehmen - Eine Analyse der Risikoberichterstattung
  • Die Bedeutung eines holistischen Risiko Managements für die Asset Allocation von Versicherungsunternehmen
  • Vergleich der europäischen Aufsichtssysteme Solvency II für Versicherer und IORP II für EbAV
  • Die Aktuelle Entwicklung des Versicherungsmarktes Hongkong
  • Ratingkriterien für Katastrophenanleihen
  • Implikationen für die risikoorientierte Unternehmenssteuerung von Versicherungsunternehmen durch das europäische Aufsichtssystem Solvency II